Qualität und Pflege

 

Qualität

Der massive, handgearbeitete Schmuck von Aluna wird aus Sterlingsilber, eingefasst mit Edelsteinen, gefertigt. Sterlingsilber besteht zu 925 von 1000 Teilen (92,5 %) aus Feinsilber. Zur Härtung werden lediglich 75 Teile (7,5 %) Kupfer beigemengt. Da diese Silberlegierung kein Nickel enthält, sind allergische Reaktionen ausgesprochen selten. Alle unsere Schmuckstücke tragen einen Stempel 925.

Die zu verarbeitenden Schmuck- und Edelsteine werden sorgfältig handverlesen, bevor Sie in hochwertiger Handarbeit verarbeitet bzw. professionell eingefasst werden.

Unser Schmuck wird in kleinen Familienbetrieben mit sehr hohem Qualitätsstandard in reiner Handarbeit gefertigt. Wir haben uns auf Kleinserien spezialisiert und stellen keine Massenware her. Es handelt sich also nicht um industrielle Massenware, der oftmals der individuelle Charakter fehlt.

Pflege

Schmuckstücke sind zarte Gebilde und entsprechend sollte man sie behandeln. Vermeiden Sie Anstoßen und Druck. Erhalten Sie sich die Schönheit Ihrer Schmuckstücke durch regelmäßige Pflege. Cremes, Hauttranspiration, Staub und vieles andere mehr verunreinigen Ihren Schmuck und lassen dadurch  Steine blind und Metalle matt erscheinen.

Wir schlagen Ihnen folgende Pflege vor:

Bewahren Sie Sterlingsilber in luftdichten Behältnissen oder Plastiktaschen auf, damit es nicht anläuft. Polierte Flächen können in einem handelsüblichen Silberbad gereinigt oder mit einem Schmuckpflegetuch (erhältlich in Drogerien) gesäubert werden.

Achtung: Schmuck mit Lapislazuli, Malachit, Bernstein, Türkis und Opal, Mondstein, Labradorit, Smaragd, Sodalith, Perle, Koralle und Sonnenstein darf nicht in Silberbäder getaucht werden, da sonst die polierte Oberfläche des Steines angegriffen wird.

Wenn die Steine ein spezielles Silberbad nicht zulassen, gehen Sie in folgender Weise vor:

 - Legen Sie Ihren Schmuck etwa 5 – 10 Minuten in handwarmes Wasser. 
 - Reinigen Sie ihn danach mit einer weichen Bürste vorsichtig von allen Seiten, bei transparenten Steinen insbesondere von der Rückseite. 
 - Danach mit lauwarmen Wasser abspülen, auf einem weichen Tuch trocknen lassen und mit einem Schmuckpflegetuch vorsichtig polieren.

In vielen Fällen dürfen Sie dem Wasser auch etwas Kern- oder Schmierseife beifügen. Ausnahme: Bernstein, Koralle, Lapislazuli, Malachit und Türkis.

Für den Fall, dass Ihnen ein Schmuckstück aus der Hand gleitet, sollte es nicht auf einem harten Untergrund auftreffen können. Auch vermeintlich harte Steine können beim Aufschlagen zersplittern, ganz abgesehen von möglichen Beschädigungen der Fassung.